Sonntag, 1. November 2009

Unter uns Sparfüchsinnen // 50-Pfund-ASOS-Gutschein zu gewinnen.



In jedem von uns steckt eine Sparfüchsin – höchste Zeit, sie mal wieder rauszulassen. Mit ein bisschen Dusel springt dabei sogar richtig was ab. Nämlich ein echter Schnäppchen-Einkaufsgutschein für ASOS im Wert von 50 Pfund. Alles was ihr zu tun habt: Verratet mir per Kommentar eure besten Schnäppchen-Tipps!

Gesponsert wird das Unterfangen übrigens und passenderweise von Gutschein-Codes.de. Auf dem Portal werden die besten Gutschein Codes, Rabatte und Schnäppchen für Hunderte von Online-Shops – zum Beispiel H&M, Yoox, Dress for less, Levi's oder Ben Sherman – zusammengestellt, mit denen sich am Ende des Tages richtig viel Penunse sparen lässt.

In diesem Sinne: Ich freue mich auf eure besten Schnäppchen-Tipps nebst gültiger eMail-Adresse – bis zum 10. November, 18.00 Uhr – und drücke beherzt die Daumen.

A competition for my German readers only. Sorry. Dotti



P.S. Ich würde aus dem Gutschein folgende Schätze von Peter Jensen, Minimarket, Manoush und Konsorten zu echten Schnäppchen machen. Das jedoch nur als kleine Anregung.

P.P.S. Hier die Teilnahmebedingungen.

Kommentare:

betty | aStealerOfHearts.com hat gesagt…

Ach da würde ich so gerne gewinnen. Leider bin ich nicht so gut was Schnäppchen betrifft.
Für discount codes für internationale Onlineshops ist retailmenot.com übrigens super.

fliala hat gesagt…

Okay, dann versuche ich mal mein Glück:

- Beim Haarschnitt lasse ich mir ab und zu für gutes Geld einen tollen Schnitt verpassen und fotografiere mich danach selbst. Dieses Foto nehme ich bei den kommenden Firsörterminen zum Billig-Frisör mit (ihr wisst schon - die 13 Euro-üblichen-Verdächtigen) so kann nich soviel schief gehen.

- Bei teuereren Styling / MakeUp und Pflegeprodukten gehe ich wenn ich bei meinen Eltern zu Besuch bin mit zum Lebensmittel einkaufen (als Unterstützung und mit tollen Rezeptideen oder mit dem Vorschlag sie zu bekochen) und wenn wir "zufällig" ;-) an der Kosmetikabteilung oder Apotheke vorbeikommen, dann landet schon manchmal ein teueres Körperöl für mich im Einkaufswagen.

- ich liebe meinen Fusselrasierer, denn damit kann man alte Wintermäntel oder Strickkleidung wieder wie neu aussehen lassen und man hat mehr Garderobe zum Ausführen!

- Klar und Klamotten bei Etsy, daWanda oder ebay kaufen lohnt sich ja immer. Noch mehr aber wenn man z.B. mal die Tippfehlersuche ausprobiert: http://www.vertippdich.de/search/?partner=google

Und jetzt hoffe ich insgeheim, dass meine Tipps überzeugen konnten und würde mich unglaublich über diesen "duften" Gutschein freuen!

Dotti und allen einen guten Rutsch in den November!

Malina hat gesagt…

Ich geh einfach jeden Tag nach der Schule in's H&M. ;)
Da ich eh oft auf den Zug warten muss und es sonst bei mir keine großartigen Geschäfte gibt, geh ich halt ins H&M und gucke nach Schäppchen.
Hab' auch schon echt tolle, billige Sachen gefunden, aber leider gibt es hier nur ein mini H&M...

Nina hat gesagt…

oh, das ist ja der Wahnsinn!

mein Tipp für Schnäppchen ist und bleibt der klassische Preisvergleich. Das kostet zwar Zeit, lohnt sich aber umso mehr. Außerdem kombiniere ich "Normalpreisiges" mit viel Secondhand. Viel schöner und individueller als von der Stange. Da komm ich sogar mit kleinem Studentengeldbeutel immer an schöne und ausgefallene Kleidung.

es grüßt, die Nina ( earth_to_bella@web.de)

Frollein von Sofa hat gesagt…

tip 1 : direkt nach ladenöffnung um 10 uhr, sich bei pimkie, orsay oder new yorker inkognito unter die teenager mischen und unter all den sexy polyester-teilchen echt billige und witzige t-shirts , glitzerblusen oder accessoires finden

tip 2 : anstatt bei ebay.de auch unter ebay.co.uk und ebay.com nach designer sachen suchen. denn meistens sind die teile trotz internationalen versands insgesamt immer noch günstiger und die amerikaner haben einfach viel schönere vintage-schätze

tip 3 :sogenannte swap-parties schmeißen. einfach sachen raussuchen, die man nicht mehr anziehen will und freundinnen einladen, die ebenso ihre überflüssige kledage mitbringen und dann zusammensetzten und kleidertauschen !! sehr spaßig und ne echt mädchensause.

tip 4 : sich auf meinen blog begeben und ein gedicht über pompoms schreiben und ein paar rote pompom-schuhclips gewinnen

happy schnäpping !

gewinner adresse(dreist) : hello@frolleinvonsofa.com

a cat of impossible colour hat gesagt…

Oh wow. I love every single one of those items.

poet hat gesagt…

Ich kaufe eigentlich nur Second-Hand-Sachen - hier in Berkeley gibt's dafür eine große Menge von Thrift Stores. Mein besonderer Geheimtipp: ein 2-Dollar-Regal im Mars auf der Telegraph Avenue. Dort habe ich bereits gefunden: ein 100%-Seide-T-Shirt, ein riesiges schwarzes Samtkleid, das sich nach einem Wochenende Näharbeit in ein entzückendes Kleines Schwarzes verwandelt hat, einen gelben Cordrock, den ein ähnliches Schicksal traf... Selbst-Nähen oder Umschneidern ist die andere Hälfte des Geheimtipps.

Liebe Grüße,
poet

Jenna hat gesagt…

Uiuiui, wie toll! Ich würde den wirklich gerne gewinnen, hab noch nie etwas bei Asos gekauft!

Mein Schnäppchentipp: ich betrete die Würzburger Läden nur, wenn ich wirklich etwas brauche, sprich wenn ich es bei einem anderen Mädel gesehen habe und denke "das will ich auch" (natürlich erst nachdem ich abgewogen habe, ob ich es auch wirklich brauche). Die Accessoires-Abteilung meide ich sowieso (man neigt doch dazu, viel mitzunehmen, was man eigentlich nicht braucht) und stöbere stattdessen in der Sale-Ecke: da findet man doch hin und wieder das ein oder andere günstige Teil, das einem lange Zeit viel zu teuer war.

Ich drück mir selbst ganz fest die Däumchen :)

isayshotgun [at] web [dot] de

su hat gesagt…

bei allen newsletter anmelden und bei facebook freund sein. dann bekommt man alle aktionen mit.
so jetzt her mit dem gutschein ;)

fröken lila hat gesagt…

flohmarkt, flohmarkt, fohmarkt. wo sonst bekommt man superschöne ledertaschen, -gürtel, vintagekleider und strickjäckchen für unter 5 euro?

ansonsten kann ich v.a. empfehlen zur sale-zeit nach schweden zu fahren, denn die schweden haben das mit dem sale einfch besser drauf als wir hier. wo sonst bekomt man nochmal 50% rabatt auf sachen die schon mit 70% reduziert wurden??

hach, jetzt würd ich mich ja wirklich ganz dolle freuen über diesen gutschein. damit könnte ich mich nach abgegebener magisterarbeit selbt belohnen. mit einem hübschen gestreiften kleid von minimarket, zum beispiel.

Mrs.Dinosaur hat gesagt…

Also Gutscheincodes sind immer super um zu sparen!
gutscheinecodes.de usw... kannst du ja alles bei google suchen!
Auch Ebay ist auch gut und guck nicht nur auf ebay deutschland sondern auch international! Außerdem ist es bei Privatverkäufern oft auch billiger!

Ich hoffe ich gewinne :] Könnt ich gut gebrauchen!

peppa-wutz@web.de

Lisi hat gesagt…

Mein bester Schnäppchentipp ist: Werdet Student! Am besten an einer Uni ohne Gebühren, sonst lohnt es sich wohl eher nicht ;)
Auf jeden Fall sollte man als Student immer mal in kostenlose Studentenzeitschriften gucken, da gibt's oft Gutscheine für Studenten. In Uninähe gibt es außerdem auch oft Nachlass bei Läden wie Subway oder Coffeeshops oder so....
Liebe Grüße an alle Schnäppchenjägerinnen!

liisilu@web.de

Surrounded hat gesagt…

Mein Tipp:

Sardinen in Kreuzberg auf dem Türkenmarkt kaufen! Man spart bestimm 10 € und wer noch gut mit der Nähmaschine unterwegs ist kauft dort Stoff für 2 € den Meter und macht sich das perfekte Kleid selbst.

Ha.

Becky's Alien Airport hat gesagt…

mein tipp:
mal in der kinderabteilung vorbeischaun. vor allem bei basics wie t-shirts, hoodies, etc. lohnt es sich. Kostet meist nur die hälfte. und kindergröße 164 passt perfekt. :-)

Grüße!
(daureb01@gmail.com)

Maria hat gesagt…

Investiere ich hochwertige Basic Klamotten (die lange halten) und kombiniere sie dann mit günstigen Trend-Accessoires der Saison.

hope hat gesagt…

Schnäppchentipps? Das ist eine gute Frage. Grade bei englischen Stores lohnt es sich häufig, auf den Sale zu warten, da da wirklich noch richtig reduziert wird. Natürlich sollte man nicht beim Das-perfekte-Teil-muss-ich-haben Gefühl auf den Sale warten, aber für Basics und Zufallstreffer lohnt sich das bei Asos, Topshop und Konsorten wirklich.

Dann natürlich der Klassiker: Second Hand Shops. Immer wieder hingehen, immer wieder gucken und irgendwann das perfekte Teil ergattern.

Außerdem hoffe ich ja stark auf den Mädelsflohmarkt in Hamburg, ggf. bald in Stuttgart:

http://www.lesmads.de/fotos/1255964401_17858_maedelsflohmarkt_3runde


ebay.com und ebay.co.uk lohnen sich auch wirklich, das Porto ist nicht mal unbedingt so hoch. Hab da schon super Boots bekommen für 15€ inkl. Porto!

Und besonders für OPI- und Essie-Nagellacke lohnt sich ebay.com. Die kosten hier gut und gerne 15€ pro Flasche, über ebay.com bekommt man sie für ca 5-6 € inkl. Porto. Und das auch noch über Händler, in den USA sind diese Marken einfach deutlich günstiger.

:-)

thisishope@hotmail.de

Nina hat gesagt…

Ich verstehe mich leider nicht so gut auf die Jagd von Schnäppchen. Meist verpasse ich den Sale, oder kaufe etwas, was den Tag drauf nur noch die Hälfte kostet. Deshalb würde ich mich sehr freuen, hier bei Dir mal ein Schnäppchen zu schlagen! Mein einziger Spartip: nicht shoppen und lieber mal den Kleiderschrank auf links drehen und sich vornehmen: diese Woche trage ich nur, was ich lange nicht anhatte, das Gefühl ist wie neu! ;O)

Zimtgruen hat gesagt…

wenn ich was tolles seh, was mir aber zu teuer ist, speicher ich mir das Bild ab oder mach ein Foto und versuche es nachzumachen und kann so noch individuelle Ideen hineinbringen.
ich finde auch dass es im sale oft noch tolle Sachen gibt, da muss man halt hoffen, dass es die eigene größe noch gibt.
und zu guter letzt: ich liebe Flohmärkte und habe da auch schon ein paar Schätze gefunden z.B. Schuhe von Vagabond in relativ gutem Zustand für 3 Euro

MaryLou hat gesagt…

Meine Schnäppchentipps:

-Kinderabteilung. Immerwieder erstaunlich wieviel schöne Sachen man dort findet.

-Stoffabteilungen. Aus schönen Kurzwaren im Angebot lassen sich kinderleicht Schals selbst nähen.

maier.cornelia@gmx.at

Maike hat gesagt…

bei aso s habe ich noch nie was gekauft, obwohl ich schon das ein oder andere traumteil gefunden habe. das wäre ich schön den gutschein zu gewinnen.

also neben dem, was hier schon genannt wurde ist mein tipp: ältere klamotten, die noch in schuss sind, nur etwas erblichen sind, einfach färben. vielleicht auch in einer neuen farbe. und diy ist auch immer gut. ältere teile trendgerecht verschönern oder einfach der kreativität freien lauf lassen.

ui, ich hoffe ich gewinne!!!!
cultoda@web.de

sarah.haghdoust@web.de hat gesagt…

Liebe Dotti,
Ich würde natürlich wie alle anderen Kommentatorinnen liebend gerne gewinnen. Aber ich fürchte, meine Tipps sind nichts Neues:(
Ich kaufe viel auf Flohmärkten, wenn ich weniger Zeit habe bei ebay, vergleiche Preise, nicht nur bei größeren Anschaffungen, sondern auch bei Lebensmitteln etc. Obst und Gemüse ist oft bei türkischen Läden von besserer Qualität und billiger. Wenn am Ende des Monats das Geld wirklich knapp wird, dann backe ich meine heißgeliebten Kekse eben selber.
Was Kleidung angeht, Löcher stopfen, Fusselrolle benutzen und ab und zu das langweilig gewordene Shirt mit Applikationen oder Perlen auffrischen.
Ansonsten: Modelcut beim Friseur, gibts z.B. bei Mods Hair ab 20 Euro.
Was auch toll ist, alte Möbel vom Sperrmüll holen und neu aufmöbeln. Ist garnicht schwer, man braucht ein wenig Beize, Schleifpapier, Lack oder bunte Farbe. Macht riesig Spaß und man hat ein tolles individuelles Stück.

Was Schmuck angeht, liebe ich Julie%Grace: http://www.julie-grace.de/

Und für unser letztes Filmprojekt (www.callfrederik.de) haben wir über eine Homepage Spenden gesammelt. Hat super geklappt- 915 Euro!

So, immerhin habe ich mitgemacht.;)
Wünsche einen wunderschönen Tag!
Sarah

tanyaschmidt@web.de hat gesagt…

Ich liebe second Hand, in fast jeder Stadt gibt es ja Caritas oder Rotes Kreuz-Läden, da kann man für sehr wenig Geld ausgfallenen Sachen aus allen möglichen Jahrzehnten finden (und "überarbeiten" und verändern). Immer Einzelstücke und unverwechselbar.

PinkBow hat gesagt…

some great picks, love the red coat

GRETEL hat gesagt…

1) Ich möchte bei Presseverkäufen immer die Sachen haben, die sonst keiner will. (Habe mir heute zwei ganz hübsche Teile gekauft, die ich mir sonst nie hätte leisten können)- Schnäppchen also :-)
2) Nachmittags den Flohmarkt besuchen!
3) In der Rabatt-Ecke von Second-Hand Läden wühlen - da gibts auch noch hübsche Sachen! Habe mir vorgestern gerade ein weißes Shirt mit Schulterpolstern und großen braunen Punkten für 2,99 Euro gekauft! :-)

pipita hat gesagt…

abend die damen, ich würde auch gern gewinnen :-).

ich bin absolut überzeugter ebaykäufer. im ausländischen, besonders britischen ebay kann man wahre schnäppchen finden. * hinter dem begriff erleichtert die suche, suche in der artikelbeschreibung lohnt sich oft. viele marke, die hier gar nicht erhältlich sind. und der pfund steht gut, der versand nach deutschland ist günstig!

für bestellungen bei topshop, asos, etc. suche ich auch immer vorher nach coupon-codes.

bei nähkünsten: aus schönen ikeakissenbezügen lassen sich leicht röcke nähe, ein bisschen gummizug + spitzenborte = fertig!

zara, mango und noch mehr lohnt sich sehr in spanien zu kaufen, sofern man denn dort ist - viel günstiger!

grüße! cunning_cat{at}gmx.net

ist dein vivetta-mäntelchen schon gekommen?

AnnDee hat gesagt…

Wow, asos ist toll - hab da schon öfter reingeschaut, aber noch nie bestellt. Mit dem Gutschein würde sich das auf jeden Fall ändern.

Wie ich spare:
1. Ich kaufe selten Artikel zum vollen Preis! Meist warte ich den SALE ab und hole mir Klamotten zum halben Preis oder günstiger. (Auch bei Nahrungsmitteln schaue ich oft, dass sie gerade im Angebot sind, wenn ich sie kaufe).

2. Ich kaufe sehr gerne in Outlets ein. Da findet man qualitativ hochwertige Produkte zu bezahlbaren Preisen, die man dann mit seinen SALE-Artikeln kombinieren kann.

3. Ich kaufe bei brands4friends ein, weil die teilweise ebenfalls hochpreisige Artikel bezahlbar machen.

4. Bei Haargummis/-spangen schaue ich in der H&M Kinderabteilung vorbei, weil ich teilweise schon sehr ähnliche oder sogar gleiche Produkte wie in der normalen Abteilung zu günstigeren Preise gefunden habe.

5. Wenn ich etwas kaufen will, suche ich erst im Internet nach Gutscheincodes (und werde manchmal sogar fündig!).

6. Ich mache bei deinem Gewinnspiel mit und hoffe auf den asos-Gutschein, um noch mehr sparen zu können ;)

inga_kook hat gesagt…

Klingt wenig originell ist aber ein Klassiker und funktioniert wie bei einer guten Idee, einer die wirklich gut und von Bestand sein soll: WARTEN. Und ein paar mal damit ins Bett gehen.
Einiges kommt wieder abhanden, anderes sieht einen Tag später nicht mehr so schön aus. Was lohnt, bleibt über Wochen dein Begleiter. Und für den lässt man dann gern mal was springen. (inga_kook@web.de)

clouds of fairy dust hat gesagt…

mein schnäppchen tipp:
am 10. november geburtstag haben (jaaaaaa das ist wirklich so) und bei dooti's dots gewinnspiel mitmachen. ---> gewinnen und 50 pfund gespart. :-)

Mary hat gesagt…

Der Gutschein ist wirklich toll, würd den gern haben.
Mein Tipp um Schnäppchen zu machen. In Outlet-Stores einkaufen gehen. Hab da schon oft Markensachen zu einem erstaunlich günstigem Preis bekommen.
mary-gelhaus[at]hotmail[dot]de

nati hat gesagt…

Vielleicht hab ich ja auch mal Glück^^

-am besten find ich den Flohmarkt.V.a wenn man extra früh hingeht,erwischt man echt tolle Sachen für mini-Preise.Wenn man dann auch noch einen Papi mit super Verhandlungsgeschick hat kann nichts schiefgehen;)

-Einfach mal bei den Eltern oder Großeltern stöbern,hab da schon echte verborgene Schätze gefunden.

-Anstatt sich immer neue Sachen zu kaufen,einfach mal im eigenen Schrank gucken und neue Outfit-kombinationen zusammenstellen.So endeckt man alte Sachen wieder ganz neu.

stylelista@hotmail.de

AnnDee hat gesagt…

@inga_kook: Ein weiterer Vorteil des Wartens ist, dass dein Traumartikel vielleicht noch reduziert wird! So kam ich auch zu einem Großteil meines Kleinderschrank-Innenlebens.

dada hat gesagt…

Hier also meine Tipps aus der Schnäppchentrickkiste:

- Die Museen einiger Städte bieten einmal in der Woche freien Eintritt an. Am Freitag ist z.B. hier in Hannover kostenloser "Kulturtag".
Finde ich toll!

- DIY, also Selber machen! Klar, ist immer günstiger und macht auch Spaß. Wenn man nicht zwei komplett linke Hände hat ist da ja viel drin: Regal zimmern, Quark-Maske anrühren, T-Shirts selbst bedrucken, Kissenbezüge nähen usw. Und: Selbst gestaltete Geschenke kommen ja auch meist besser an als gekaufte Massenware.
Solange es vielleicht keine gestrickten Socken sind.

- Am Samstag kurz vor Laden- oder Marktschluss Obst, Gemüse und Frischeprodukte kaufen. Da bekommt man oftmals selbst Bio-Produkte und Delikatessen nachgeschmissen.

- Freundlich sein - aber nicht schleimen! Dann gibt`s am Obststand gerne mal zwei Äpfel oder ein paar Möhren "oben drauf". Neben zusätzlichen Vitaminen gibt`s die Portion Extra-Freude also gratis.

- Im Buchladen oder im Kaufhaus auch mal zu den "Mängelexemplaren" schauen. Mitunter entdeckt man - zwischen Schnulzen und Vampirgeschichten - da echte Schätze!(Dort u.a. entdeckt, und gleichzeitig ein Tipp für dich
Bald-Schweizerin, Dotti: "Das Blütenstaubzimmer" von Zoe Jenny, einer gebürtigen Schweizerin)

- Kleidungsstücke der KLEINEN Schwester auftragen.
Mal anders rum also.
Zumindest wenn sie die gleiche Größe besitzt, einen ähnlichen Geschmack hat, oft shoppt, und so oft Kleiderschrank aussortiert wie die Meinige :)

Viele Grüße!

dabanani@web.de

AnnDee hat gesagt…

Dass mit dem Obst und Gemüse kurz vor Ladenschluss kann ich bestätigen - wenn ich nur daran denken, wie oft ich diesen Sommer ne Erdbeerschale für nur 50 oder 70Cent mit nach Hause genommen habe... lecker!

Aber was ich eigentlich sagen wollte: ich habe vergessen, meine e-Mail-Adresse anzugeben. Auf meinem Blog wäre sie zwar zu finden, aber nicht, dass ich disqualifiziert werde, nur weil ich sie in meinem Teilnahme-Kommentar vergessen habe...

anndeelicious (at) googlemail.com

anika hat gesagt…

mein tipp: gerade strick- und häkel-, sowie einfache näh-sachen sollte man immer auch selbst versuchen, herzustellen. ist zwar manchmal müßig (vor allem ohne übung), aber kann auch spaß machen. noch besser: eine freundin haben, die eine leidenschaft für selbstgemachtes hegt und die einem dinge macht. (selbst wenn man ihr dafür eine nähmaschine zum geburtstag schenken muss - irgendwann rechnet es sich! ;) )

maedchen.traeume@yahoo.de

Lara hat gesagt…

mein liebster schnäppchentipp heißt ebay. mit ein bisschen geduld findet man selbst mit dem suchbegriff "kleid" oder "tasche" wundervolle sachen für einen Euro! :)

lightsleeper@web.de

Käthe hat gesagt…

Der würde mir grad recht kommen, habe ich dort doch endlich meinen idealen Wintermantel entdeckt.

Nun zur Aufgabe: Ich spare

♥ bei ebay-Sofort-Angeboten mit Preisvorschlägen: einfach unverschämt wenig vorschlagen. Klappt unverschämt oft.

♥ auf dem Floh-Markt mit viel Verhandlungsgeschick und bei weiblichen Verkäuferinnen mit meinem unverschämt charmanten Freund

♥ beim Sale von Online-Shops wie zum Beispiel ASOS, TopSHop, Urban Outfitters. Die Sachen sind oft billiger als im Laden.

♥ mit auf den ersten Blick langweiligen H&M Strickjacken, die man mit selbst zusammengesammelten Knöpfen zu einem Einzelstück machen kann.

Ewa hat gesagt…

Neben Flohmärkten sind auch stylische Tanten, Omas mit schönen Handtaschen gleichgroße Geschwister und natürlich der eigene Freund ganz wunderbare Spartipps in Punkto Kleidung.

ewa_day@yahoo.de

Sabrina hat gesagt…

Wow! Super !Das lohnt sich mit Sicherheit! Hier sind ja tolle Modelle!

Related Posts with Thumbnails